Welcher Beruf passt zu mir? Finde es jetzt heraus!

Irgendwann steht jeder in dieser Situation und muss sich für eine berufliche Richtung entscheiden. Vielleicht geht es dir im Moment auch so. In der Schule hast du schon verschiedene berufliche Bereiche kennen gelernt. Vielleicht hast du bereits ein Praktikum in einem Betrieb oder einer Einrichtung gemacht. Manche Berufe kennst du aus deinem eigenen Alltag und weißt einigermaßen über sie Bescheid. Aber du bist immer noch unsicher, was wirklich zu dir passt.

Die Entscheidung, die du heute triffst, wird dich die nächsten Jahre begleiten. Das ist dir bewusst. Deshalb zögerst du noch, bevor du eine Ausbildung oder ein Studium beginnst. Denn es soll die richtige Entscheidung sein. Schließlich möchtest du dich auch wohl fühlen in deinem Beruf. Aber welche ist die richtige Entscheidung? Wie kannst du sie herausfinden? Es gibt drei Fragen, die dich weiterbringen. Wenn du sie für dich beantworten kannst, bist du auf dem richtigen Weg.

Drei wichtige Fragen, die du dir vorab stellen solltest

Gehe die einzelnen Berufe oder Bereiche in Gedanken durch. Frage dich, was am besten zu dir passt. Vielleicht hast du bereits bestimmte Bereiche ausgeschlossen. Warte noch damit. Gehe erst den nächsten Schritt und befasse dich mit deinen Stärken und Schwächen.
Deine Zeugnisse geben nicht unbedingt Auskunft darüber, was du alles kannst. Sie sagen auch nicht aus, welche Persönlichkeit du bist. Sie beweisen lediglich, dass du in bestimmten Fächern besonders aufmerksam oder fleißig warst. Überlege selbst, wo deine Stärken und Schwächen liegen. Wenn es geht, schreibe es so genau wie möglich auf. Vielleicht findest du dadurch Möglichkeiten, an die du vorher noch nicht gedacht hast.

Dann denke an deine Zukunft. Wird dich deine Entscheidung auch morgen noch glücklich machen? Wirst du langfristig gesehen zufrieden sein mit deiner Tätigkeit? Wenn du dich mit diesen Fragen beschäftigst, kannst du das Problem „Berufswahl“ schon ganz gezielter angehen.

Worauf achten Personalchefs heute?

Natürlich schauen Personalchefs auch auf die Zeugnisse. Aber im Grunde wissen sie, welche Aussagekraft dahinter steckt. Wirklich interessiert sind sie heute an ganz anderen Dingen. Nicht umsonst dauern die persönlichen Bewerbungsgespräche so lange. Auch die Eignungstests zielen darauf ab, bestimmte Dinge über dich herauszufinden.

Heute will ein Unternehmen wissen, wen es einstellt. Sie wollen den Menschen kennen, der hinter dem Bewerbungsschreiben steht. Sie wollen wissen, wie er „tickt“.

Dabei geht es um deine Persönlichkeit. Im Einstellungsgespräch fragt dein künftiger Chef auch nach deinen persönlichen Interessen, deinen Eigenschaften und deinen Interessen. Vor allem wollen sie deine Soft Skills herausfinden, also die Eigenschaften, die heute in allen Berufen wichtig und erwünscht sind.

Dabei geht es um deine sozialen Kompetenzen. Dein Teamgeist wird abgefragt. Nach Möglichkeit wollen Personalchefs herausfinden, wie du in bestimmten Situationen reagierst. Bist du flexibel genug, um mit Veränderungen umzugehen? Wie sind deine kommunikativen Kompetenzen? Kannst du in bestimmten Situationen angemessen reagieren?

Wie sieht es aus mit deiner Konfliktfähigkeit? Bist du belastbar genug, um mit den täglichen Herausforderungen umzugehen? Diese Fragen beschäftigen einen Personalchef. Wenn möglich, will er die Antworten darauf im Bewerbungsgespräch finden.
Wie wäre es, wenn du schon vor deiner Bewerbung über diese Dinge Bescheid weißt?

Welcher Beruf passt zu mir? Finde es jetzt heraus – mit dem richtigen Test zur Berufswahl

Ein guter Test zur Berufswahl sollte vor allem zwei Dinge zum Inhalt haben. Er muss sowohl deine Interessen als auch deine Fähigkeiten berücksichtigen. So bist du auf der sicheren Seite, wenn es darum geht, ob deine beruflichen Wünsche auch deinen dazu nötigen Fähigkeiten entsprechen.

Mit dem richtigen Einstellungstest kannst du deine Stärken und Schwächen genau erkennen. Du erfährst auch, wie es um deine wichtigen Schlüsselqualifikationen bestellt ist. Ein guter Test sagt aus, ob du ausreichend Belastbarkeit besitzt, um den beruflichen Herausforderungen zu begegnen oder ob du hier „Nachholbedarf“ hast. Er gibt Auskunft über deinen Teamgeist, deine Fähigkeiten, mit Arbeitskollegen umzugehen, deine Verständnisfähigkeit und dein Verantwortungsgefühl. Letztlich sagt er dir etwas über dein Organisationstalent, deine Selbstbehauptung, deine Selbstständigkeit und deine Entscheidungsfreude.

Natürlich misst er auch Leistungsfähigkeit, Intelligenz und Wissen. Hier geht es konkret um deine mathematischen Fähigkeiten, um dein schlussfolgerndes Denken und deine räumliche Orientierung. Ebenso werden Konzentrationsfähigkeit, sprachliche Gewandtheit und dein Allgemeinwissen festgestellt.

Die großen Vorteile, wenn du dich für einen Eignungstest zur Berufswahl entscheidest

Wenn du dich für einen Test entscheidest, bekommst du genaue Auskunft über deine Fähigkeiten. Du kannst deine Berufswahl unter einem anderen Blickwinkel sehen. Wahrscheinlich bist du dir jetzt viel sicherer, was deine Auswahl betrifft. Du hast Dinge über dich erfahren, die dir vorher vielleicht nicht so bewusst waren.
Vermutlich wirst du dich viel gezielter auf Ausbildungs- oder Studienplätze bewerben, die zu dir passen. Auf jeden Fall kannst du in Bewerbungsgesprächen sicherer auftreten. Du bist gut vorbereitet auf das, was auf dich zukommt. Ein Personalchef wird dich nicht verunsichern können mit seinen Fragen.

Wenn du dich vorab zu einem Einstellungstest entschließt, bist du bereits eingeübt im Umgang mit dieser Art von Test. Du wirst entspannter sein, wenn eine Testsituation auf dich zukommt. Vermutlich wirst du dann auch besser abschneiden.

Wie sollte ein guter Eignungstest für deine Berufswahl aussehen?
Welche Art von Test kann dich am besten bei deiner Berufswahl unterstützen? Zum einen ist es günstig, wenn Fachkräfte bei der Ausarbeitung eines solchen Tests mitwirken. Neben Fachkräften aus dem Arbeitsmarkt sollten auch Psychologen und Pädagogen dabei sein.

Wie sieht ein aussagekräftiger Test aus?

Ferner sollte ein aussagekräftiger Test aus zwei Teilen bestehen, dem Interessenteil und dem Leistungsteil. Es geht also einmal um deine Interessen und Wünsche; zum anderen geht es um dein Können und deine tatsächliche Leistungsfähigkeit. So erhältst du mit dem Testergebnis einen soliden Überblick über deine Stärken und Schwächen, deine Schlüsselqualifikationen und dein Wissen und Können.

Vielleicht wäre es hilfreich für dich, wenn du deine Testergebnisse mit denen anderer vergleichen könntest. Dabei könntest du feststellen, dass du gar nicht so schlecht abschneidest im Vergleich zu anderen. Vielleicht zeigen dir die Werte aber auch, dass du dich in manchen Bereichen zu gut einschätzt. Dann hast du jetzt die Möglichkeit „nachzuarbeiten“. Ein guter Test müsste dir also auch Ergebnisse von anderen Schülern aus deiner Schulstufe und deinem Schultyp liefern.
Idealerweise werden dir mit den Ergebnissen des Eignungstests konkrete Vorschläge zu Berufen oder Studiengängen vermittelt, die für deine Ziele und Fähigkeiten maßgeschneidert sind. Du erhältst genaue Informationen zu den verschiedenen Berufsfeldern, die gut zu dir passen. Das gibt dir die Möglichkeit, dich gezielt mit dem zu beschäftigen, was in deinem Interessenbereich liegt.

Wenn ein Eignungstest zur Berufswahl dir dann auch noch weitere Tipps und Hinweise zur optimalen Berufswahl liefert, hast du den richtigen Test getroffen. Dann kann eigentlich nichts mehr schief laufen bei deinen beruflichen Plänen.

Welcher Beruf passt zu mir?

Finde es jetzt heraus und melde dich an zu den Tests, die dich weiterbringen. Du findest zum Beispiel auf den Seiten von ciaochef. de wertvolle Tipps für Bewerbungen und Bewerbungsgespräche und anderes, was dich fit macht für deinen Start ins Berufsleben.

Selbstständig in 25 TagenJETZT STARTEN
+